Servicehunde

Service-Hunde können wesentlich dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen – wie beispielsweise Querschnittslähmung – ihren Alltag besser bewältigen und im besten Fall weitestgehend selbständig bestreiten können. Nach Abschluss der Ausbildung betreffend Grundgehorsam können dem Hund die erforderlichen Hilfsdienste für Rollstuhlfahrer beigebracht werden.

Diese können beispielsweise sein:

  • Aufheben von heruntergefallenen Gegenständen (Schlüssel, Handy etc.)
  • Öffnen von Türen (Kastentüren, Eingangstüren etc.) und Laden
    (Küche, Umkleideraum etc.)
  • Betätigen von Schaltern (Licht, Aufzug, Ampel, Türöffner etc.)
  • Tragen von Gegenständen in entsprechend angepassten Satteltaschen
    (Einkäufe, Notfallspakete etc.)
  • Bellen auf Befehl bzw. bei einem besonderen Vorkommnis (z. B. Rollstuhlfahrer ist
    aus dem Rollstuhl gefallen oder mit ihm umgefallen) um Hilfe zu holen etc.

Diese Hilfsdienste werden vorab mit den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers abgestimmt.

Nähere Informationen und Terminvereinbarungen telefonisch unter 0664/14 10 890 oder per e-mail an mb@tiertraining-bartl.at

 
Copyright © 2015 - 2017 Tiertraining Bartl