Marion Bartl

MarionBartlDie Liebe zu Tieren habe ich von meinem Großvater geerbt. Tiere waren von klein auf ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Ich habe sehr früh erkannt, wie Tiere das Leben von Menschen bereichern können bzw. wie Tier und Mensch voneinander profitieren.

Neben den Jagdhunden meines Großvaters hatte ich Kaninchen, Meerschweinchen, Nymphensittiche, einen Pudel, einen Boxer-Schäfermischling und mehrere Katzen als Haustiere. Derzeit teile ich mein Zuhause mit 2 Aras, 4 Nymphensittichen, 3 Katzen und 3 Hunden – ein Herdenschutzhund-Mischling, ein chinesischer Schopfhund (Powder Puff) und ein schwarzer Langhaarschäfer.
Die ersten beiden Hunde habe ich aus einem Tierschutzprogramm übernommen und mit viel Liebe und Geduld erreicht, dass sie wieder Vertrauen zu Menschen haben können. Der schwarze Schäfer, den ich von einer Züchterin habe, wird als Blindenführhund ausgebildet.

Mehrere Jahre war ich ehrenamtlich als Sterbebegleiterin und Validationsanwenderin im Zuge von Besuchsdiensten in entsprechenden Pensionisteneinrichtungen tätig. In dieser Zeit habe ich eine Katze als Besuchskatze ausgebildet und die Erfahrung gemacht, dass Tiere uns auch auf unserem letzten Weg hilfreich beistehen können.

Auch als konzessionierter Immobilienverwalter, – vermittler und Vermögenstreuhänder konnte ich erfahren, wie positiv das Klima zwischen den Mitarbeitern durch Tiere beeinflusst wird.

Nach der Ausbildung zum tierschutzqualifizierten Tiertrainer, Schwerpunkt Hund, Katze, Vögel (Papageien) an der Veterinärmedizinischen Universität Wien habe ich den zweijährigen Lehrgang zur Ausbildung von Blindenführhunden gemacht.

Mit November 2015 habe ich meine Leidenschaft – die Arbeit mit Tieren – zu meinem Beruf erkoren und biete Ausbildung und Training von Tieren sowie deren liebevolle und familiäre Betreuung im Fall von Urlaub, beruflich bedingter Abwesenheit oder Krankenhausaufenthalt an.

 
Copyright © 2015 - 2017 Tiertraining Bartl